Über mich

Wir sind ein 2 Personenhaushalt und auch eine treue Havaneserdame gehört dazu. Ich behaupte von mir, immer noch im besten Alter zu stehen, obwohl schon eine 6 vorne steht.
Bei uns wird nicht unbedingt jeden Tag im klassischen Sinne gekocht, da wir beide als Kinder des Ruhrgebietes auch durchaus zum Abendessen mal gerne eine klassische Brotschnitte schätzen.
Vor fast 40 Jahren habe ich nach unserer Hochzeit gleich das Kochen für uns übernommen. Schon seit frühester Jugend hatte ich ein starkes Interesse an allem was mit Lebensmitteln zusammenhing. Was sicher auch an meiner Ausbildung zum Lebensmittel – Einzelhandelskaufmann liegt. Zum Kochen bin ich hauptsächlich durch abgucken in der Verwandtschaft gekommen, hier gab es durchaus männliche Vorbilder. Die Begeisterung für das Hobby ist dann immer weiter gewachsen. Und so wurde denn auch immer vieles einfach ausprobiert was ich in Kochbüchern oder Internet gelesen habe. Meine Frau war schon immer ein sehr dankbares Opfer für diese Kochversuche.
In Restaurantküchen habe ich verschiedentlich als Aushilfe hospitiert, um zu erproben ob das professionelle Kochen auch etwas für mich sein könnte. Aber ganz ehrlich, mit den Köchen möchte ich dann doch nicht tauschen. Wer einmal in so einer Küche gestanden hat, wenn es gilt a la carte Gas zu geben oder für Gesellschaften aufzukochen, der kann abschätzen was da geleistet werden muss. Dann doch lieber als Hobby kochen was einem Spaß macht.
Gekocht wird hier ohne Tütchen und Päckchen und Fertigprodukte, da wir sehr gerne auf Geschmacksverstärker und dergl. verzichten können und wissen wollen was drinsteckt.
Gekocht wird grundsätzlich alles was uns beiden schmeckt. Dabei immer bodenständig und ohne schischi.
Lieber was einfaches gut gekocht, als was anspruchsvolles versemmelt!
Die Zutaten dafür sind im besten Fall bio und / oder regional. Gott sei dank gibt es hier in der Region viele gute kleine Erzeuger, die sehr gute Lebensmittel herstellen. Die Augen geöffnet hierzu hat mir schon vor Jahren die Lektüren eines Buches welches ich auch heute noch sehr schätze: „Futter fürs Volk Was die Lebensmittelindustrie uns auftischt“
Darüber hinaus backe ich sehr gerne, sowohl Kuchen als auch Brot, dieses gerne mit meinem selbst gezüchteten Sauerteig.
Ein Wochenende ohne Kuchen ist kein Wochenende.
Ich besitze (nach Ansicht meiner Ehefrau: zu viele) eine sehr umfangreiche Kochbuchsammlung wobei ich besonders Bücher schätze, welche nicht nur Rezepte sondern auch Geschichten zu bieten haben.
Ich besitze eine Kenwood cooking chef und erfülle auch sonst gerne das Vorurteil eines technickafinen männlichen Koches, aber nur wo es nützlich ist nicht zur Deko.
Unsere Urlaube verbringen wir am liebsten in der Steiermark, der Toskana Österreichs, hieran ist Johann Lafer nicht ganz unschuldig.
Und nun viel Spaß beim stöbern in meinem Blog
Anmerkung:
Hier wird nichts kommerzielles gemacht. Dies ist ein rein privater Blog, in welchem ich mich über meine Hobbys wie  Kochen, Backen, Garteln etc  austauschen möchte. Bezahlte Werbung gibt es bei mir nicht, ich werde nur Produkte nennen, von denen ich persönlich überzeugt bin und die mir meine Arbeit erleichtern.
Verlinkungen / Zitate meiner Artikel:
Die Inhalte und Bilder dürfen ausschließlich unter Angabe der Quelle für nichtkommerzielle Zwecke verlinkt werden. Die Verlinkung für kommerzielle Zwecke bedarf grundsätzlich meiner schriftlichen Genehmigung. Anfragen an meine Kontakt E Mail Adresse
Werbeanzeigen