Quarkkuchen mit Zwetschgen

Mal was anderes zur Zwetschenzeit: ein saftiger Quarkkuchen.

Die Mengenangaben sind für eine 26cm Springform berechnet, die Angaben in Klammern beziehen sich auf eine 20 cm Springform, da dies exakt die Größe ist, die in meinen Airfryer paßt.

Quarkkuchen-mit-Pflaumen

Zutaten:

Mürbteig:

  • 60 (30) g Zucker
  • 125 (60) g Butter,
  • 250 (125) g Mehl 550
  • 9 g Weinstein Backpulver
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • Etwas abgeriebene Bio Zitronenschale

Quarkfülle:

  • 100 (60) g Zucker
  • 60 (40) g Butter
  • 2 (1) Eier M, getrennt
  • 30 (18) g Speisestärke
  • 1 Tl Vanillezucker, selbstgemacht
  • Prise Salz
  • 1 Tl Zitronensaft
  • Abgeriebene Schale einer ½ Bio Zitrone
  • 500 (300) g Magerquark

 

  • 750 (550) g Zwetschgen, entsteint gewogen
  • 1 El Zimtzucker
  • einige Esslöffel Biskuitbrösel

 

Die Zwetschgen halb durchschneiden und entsteinen. In einer Schüssel mit dem Zimtzucker einige Zeit marinieren lassen damit evtl. überflüssiger Fruchtsaft abfließt, dann weicht der Kuchen nicht so durch.

Für den Mürbeteig Zucker, Butter, Salz und Zitronenschale zusammenrühren und dann das mit dem Backpulver vermischte Mehl dazugeben. Alles zu einem glatten Teig verarbeiten und kurz ruhen lassen.

Für die Quarkfülle Butter, Zucker, Vanillezucker, Zitronensaft und Eigelb mit Stärkepulver, Salz und Zitronenschale glatt verrühren dann den Quark einarbeiten. Eiweiß halbsteif schlagen und vorsichtig unterheben.

Den Mürbeteig gleichmäßig ausrollen und in der Form so auslegen, daß ein ca. 3 – 4 cm hoher Rand entsteht. Mit Biskuitbrösel gleichmäßig bestreuen.

Die Zwetschgen hochkant in einem Kreis auf dem Mürbeteigboden verteilen Darüber die Quarkmasse verteilen.

Den Kuchen bei 160° Umluft ca. 70 Minuten backen.

Im Airfryer bei 160° für 45 – 60 Minuten backen.

Die Stäbchenprobe nicht vergessen.

Danach zunächst noch 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Quarkkuchen-mit-Pflaumen-Teller

Viel Spaß beim nachbacken und gutes Gelinge

Über schlagoberstupfen

Man soll dem Leib gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen! Ein schönes Motto zum Kochen und Essen und glücklich sein.
Dieser Beitrag wurde unter Backen, Essen und Trinken, Heißluftfritteuse abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.