Spitzkohl Fusilli Pfanne

Der Spitzkohl hatte mich aus dem Gemüseregal angelacht und wollte verarbeitet werden. Diesmal habe ich es auf italienische Art mit Nudeln versucht. Eine wunderbare Kombination. Wer es vegetarisch möchte, läßt einfach den Rauchspeck weg, aber wir lieben das Raucharoma dabei.

Spitzkohl-Fusilli-Pfanne2

Für 2 gute Portionen benötigt man:

600 g Spitzkohl

2 Schalotten

1 Knoblauchzehe

1 rote Paprika

1 gelbe Paprika

1 El natives Olivenöl

50 g Rauchspeck

75 ml Riesling

75 ml Gemüsebrühe

50 g schwarze Oliven entsteint

75 g Schmand 24%

½ Tl Paprikapulver, edelsüß

Salz Pfeffer aus der Mühle

300 g Fusilli

3 Stiele glatte Petersilie

50 g frisch geriebenen Parmesan

 

Als erstes den Spitzkohl waschen und putzen dann den Strunk herausschneiden. Den Kohl in 2 cm breite Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. Rauchspeck in feine Würfel schneiden, ebenso die Paprika.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, zunächst die Speckwürfelchen darin etwas auslassen, dann Knoblauch und Zwiebel darin glasig dünsten. Paprika und Spitzkohl dazugeben und. Mitdünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Wein ablöschen. Dieser sollte fast vollständig verkochen bevor die Gemüsebrühe dazukommt und alles zugedeckt für 10 Minuten auf mittlerer Hitze gedünstet wird.

Inzwischen die Nudeln in reichlich Salzwasser bißfest garen. Die Oliven in dünne Scheiben schneiden, Petersilie waschen und trocknen und fein hacken.

Schmand, Paprikapulver, Oliven und abgetropfte Fusilli in die Pfanne geben, vorsichtig vermischen. Nochmals abschmecken, mit Petersilie und Parmesan bestreut servieren.

Guten Appetit und viel Spaß beim nachkochen

 

 

Werbeanzeigen

Über schlagoberstupfen

Man soll dem Leib gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen! Ein schönes Motto zum Kochen und Essen und glücklich sein.
Dieser Beitrag wurde unter Aus der Pfanne, Essen und Trinken abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.